Bier. Zelte. Fahrschäfte und moderate Zimmerpreise. Herz was begehrst du mehr zur Wiesenzeit? 2014 kamen 6,3 Millionen Besucher zum Oktoberfest und tranken 6,5 Millionen Maß auf der Theresienwiese. 

Am 16. September 2017 beginnt das Oktoberfest.

Mit den berühmten Wortn „O’zapt is!“ gibt Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter zum 2. Mal den Ausschank des Wiesnbiers frei. Denn auch wenn die Zelte bereits vor 12 Uhr geöffnet haben, herrscht bis zum Anstich strengstes Ausschankverbot. 2014 benötigte Dieter Reiter vier Schläge, um das erste Fass anzuzapfen. Wie viele Schläge der Oberbürgermeister 2017 bei der kommenden Wiesn braucht, das sehen Sie sich am besten live im Festzelt an. Die richtige Stimmung ist jetzt schon garantiert.

Hotelzimmer – Preise zur Wiesnzeit.

Das Hotel Star Inn München Schwabing liegt nahe dem Oktoberfest und überzeugt durch hohe Qualität und moderate Preise. Sie sind nur wenige Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von der Theresienwiese entfernt und können so Ihren Besuch auf dem Oktoberfest optimal genießen.

Unsere Zimmerpreise zur Wiesnzeit beginnen bei attraktiven 120,- € pro Zimmer.

Entdecken Sie das Oktoberfest 2017 in München ganz entspannt. Ob Sie bereits einen Tag früher anreisen oder sich in der Nacht nach der„Wiesn“ komfortabel erholen möchten: In unseren modernen Standardzimmern, Business Zimmern, Familienzimmern oder in einer unserer exklusiven Suiten sind Sie bestens aufgehoben.
Lassen Sie sich von unserem Service begeistern.

Wie kommt man am besten zur Wiesn?

In der Regel lautet die Antwort mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Zum einen sind Parkplätze zu Hochzeiten in der Nähe besonders rar, zum anderen sollten Sie, insofern Sie planen etwas zu trinken, nach einem Besuch auf dem Oktoberfest nicht mehr Autofahren.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Oktoberfest:

  • Nutzen Sie die Buslinie 140 ab der Haltestelle Domagkstraße West und fahren Sie bis zum Scheidplatz.
  • Dort wechseln Sie in die U2 in Richtung Messestadt Ost (Gleis 4).
  • Fahren sie bis zum Hauptbahnhof und wechseln Sie in die U-Bahn-Linie U5 in Richtung Laimer Platz.
  • Nach bereits 1 Station haben Sie Ihr Ziel erreicht.

Mit dem Taxi zum Oktoberfest:

Wenn Sie unabhängig von Fahrzeiten der öffentlichen Verkehrsmittel zur Wiesn möchten, rufen wir Ihnen gerne ein Taxi. Geben Sie bitte bis zu 15 Minuten vor Ihrer geplanten Abfahrt Bescheid.

Aktivitäten nach der Wiesn?

Nach Ihrem Besuch auf der Theresienwiese können Sie entweder in einem der zahlreichen Clubs der Stadt weiterfeiern oder gerne an unserer Hotelbar den Abend noch gemütlich ausklingen lassen. Unsere Bar ist 24h geöffnet und bietet auch nachts noch Snacks für den kleinen Hunger.

Also genießen Sie Ihren Wiesenbesuch mit dem Star Inn Hotel München Schwabing und informieren Sie sich jetzt gleich über unsere Zimmer und attraktiven Konditionen. Das Standardzimmer buchen Sie bereits ab 120,- €!

Weitere Informationen zum Oktoberfest:

  • Das Oktoberfestgelände umfasst ca. 31 Hektar
  • 95 Gastronomiebetriebe sorgen für das leibliche Wohl
  • Die größte Festhalle (inkl. Biergarten) ist das Hofbräuzelt mit über 11.000 Sitzplätzen
  • Es darf nur Münchner Bier ausgeschenkt werden. Dazu zählen:
    - Augustiner
    - Hacker Pschorr
    - Hofbräu
    - Löwenbräu
    - Paulaner
    - Spaten
  • Mehr als 150 Fahr-, Schau- und Belustigungsgeschäfte finden sich jedes Jahr auf der Wiesn wieder

Sie möchten noch mehr über das Oktoberfest erfahren? Dann informieren Sie sich über den folgenden Link zu den häufig gestellten Fragen rund ums Oktoberfest.

Das passende Outfit – Dirndl und Lederhosen:

Für die Madln: das Dirndl

Das Dirndl gehört einfach dazu. Es ist sowohl klassisch, sexy als auch modisch zugleich. Die ehemalige Kleidung der weiblichen Bediensteten hat es bis in die obersten Sozialschichten geschafft.

Was gehört zum Dirndl dazu:

Das Dirndl bestand schon immer aus:

  • Oberteil,
  • einem langen Kleid,
  • und Schürze.

Welche Accessoires können zum Dirndl getragen werden?

Das Dirndl kann auf verschiedene Weise aufgepeppt werden, zu den beliebtesten Motiven zählen Edelweiß, Herzchen, Hirsche, Brezeln und Karos:

  • auffällige Trachtentaschen mit Edelweiß, Herzen, Kettchen, Brezeln oder Hirschen
  • Halsketten mit Broschen, Herzchen, Edelweiß, etc.
  • Trachtenhut in verschiedenen Farben, gerne passend zum Dirndl
  • Armbänder in Kettchenform, aus Leder, u.v.m.
  • Halstücher mit Edelweißprints
  • Trachtenschuhe aus schwarzem oder braun/beigem Leder
  • Trachtenstrümpfe und -söckchen

Wie hoch sind die Preise für ein Dirndl?

Der Preis für ein Dirndl hängt mit den verwendeten Stoffen und dem Aufwand der Verarbeitung zusammen. So gibt es fesche Dirndl für das Oktoberfest bereits ab 80 €. Hierfür erhalten Sie meist das lange Kleid inklusive Schürze. Für die passende Bluse und richtigen Accessoires (Schuhe, Taschen…) müssen Sie noch einmal 50 € und mehr rechnen.

Die Sprache der Dirndl: Schleife links oder rechts?

Achten Sie als Frau darauf, auf welcher Seite Sie den Knoten Ihrer Schürze binden.

  • Knoten rechts bedeutet: Ich bin vergeben.
  • Knoten links bedeutet: Ich bin noch frei.
  • Knoten vorne in der Mitte: Ich bin noch Jungfrau. (Kinder tragen die Schleife hier)
  • Knoten hinten in der Mitte: Ich bin verwitwet.

Für die Buam: die Lederhose

Die Lederhose ist für die Männerwelt das A und O auf der Wiesn. Sie muss richtig sitzen und bequem sein. Am besten kaufen Sie die Lederhose für das Oktoberfest gleich im Set – zusammen mit den richtigen Schuhen und dem passenden Trachtenhemd. Ab etwa 200 € sind Sie gut dabei.

Wo kauft man Lederhosen und Dirndl in München

Zu den bekanntesten Orten für Trachtenmode zählen die Filialen von Angermaier.

Angermaier
Landsbergerstraße 101
80339 München

oder

Angermaier
Rosental 10
80331 München

Einen Vorgeschmack auf das was Sie erwartet erhalten Sie auf der Angermaier Homepage.

Sehr beliebt sind auch:

Daller Tracht München
Schleißheimer Str. 6
80333 München

Trachten Redl
Weltenburger Str. 17
81677 München

MOSER Trachten
Altheimer Eck 2
80331 München

Natürlich gibt es noch viele weitere Geschäfte, bei denen Sie Ihre fesche Tracht kaufen können!

Das passende Souvenir

Es gibt viele Mitbringsel die auf der Wiesn gekauft werden können, doch das bekannteste von ihnen ist wohl das Wiesnherz. Das Wiesnherz ist ein mit Zuckerschrift verzierter Lebkuchen in Herzform. Die Herzen gibt es in verschiedenen Größen und Designs. Ob typische bayrische Bezeichnungen und Kosenamen, „Ich liebe Dich“ oder der Klassiker „Gruß vom Oktoberfest“ – ohne ein Herzerl sollte keiner die Wiesn verlassen!

Natürlich gibt es noch weiter typische Andenken die auf dem Oktoberfest gekauft werden können, wie zum Beispiel den offiziellen Krug zur Wiesn. An den etlichen Schau- und Belustigungsgeschäften werde auch gerne Rosen oder Kuscheltiere ergattert. Wiesnaccessoires wie Hüte und Ketten werden vorallem von Touristen gerne direkt auf dem Festgelände gekauft.

Kleiner Tipp: Gebrannte Mandeln sind für den Heimweg sehr empfehlenswert!

Aktivitäten und Essen auf der Wiesn

Hier finden Sie die besten Speisen!

Die beste Ente finden Sie womöglich in der Heimer Enten- und Hühnerbraterei. Die Spezialität des Hauses wird hier knusprig am Spieß hergerichtet.

Zum Ochsen essen sollten Sie die Ochsenbraterei besuchen, die zu den 14 großen Festzelten zählt.

Das beste halbe Hendl finden Sie in Poschner ́s oder Wildmoser ́s Hühner- und Entenbraterei. Wobei das natürlich auch Geschmackssache ist, ob man es gern würzig und knusprig haben möchte oder lieber resch und nicht zu stark gewürzt.

Geschmacksvolle Fischsemmeln erhalten Sie beim Fisch-Peter, Hellbergs Fischspezialitäten und natürlich in einem der großen Festzelte – der Fischer Vroni. Die Fischsemmeln sind hier großzügig belegt und zeugen von guter Qualität.

Die weltweit bekannten Wiesnbrezn gibt es an allen Ecken und vor allem in den Festzelten zu kaufen. Geschmacklich sind hier keine großen Unterschiede festzustellen lediglich wieviel Salz drauf ist und wie knusprig eine Brezn sein soll, muss der Besucher für sich entscheiden.

In Bodo ́s Cafezelt finden Sie alle möglichen süßen Leckereien, von Strudel über Krapfen bis hin zu einzigartigen Tortenkreationen!

Traditionelle und langlebige Fahrgeschäfte und Schausteller

Eine der besonderen Attraktionen ist das riesige, schöne Riesenrad. Wer das Oktoberfest besucht sollte auf eine Fahrt mit dem Riesenrad nicht verzichten. Vor allem an föhnigen Tagen ist die Aussicht besonders schön und ein Foto wert, denn dann kann man sogar bis zu den Bergen sehen.

Feldls Teufelsrad ist schon seit Jahrzehnten eine Münchner Institution. Umringt von Tribünen dreht sich eine Scheibe, auf der sich eine Konkurrenz darum bemüht, ausreichende Zentripetalkräfte freizusetzen, um möglichst lange den Platz auf der Scheibe halten zu können. Hier lohnt es sich vorbeizuschauen und die Stimmung mitzuerleben.

Der Tobbogan befindet sich seit 1902 auf der Wiesn– hier wird der Fahrgast mittels eines schnell laufenden Förderbandes zur Turmmitte transportiert. Von dort steigt man auf Treppen zur Turmspitze, genießt die Aussicht von oben und rutscht auf der Holzrutsche mit einer Sackleinwand als Unterlage nach unten.

Die Münchner Rutsch ́n ist eine 15m breite und 55m lange weiß-blaue Rutsche. Mit ihren wogenden Wellen die man auf einem Teppich runterrutscht lockt sie jedes Jahr Jung und Alt an.

Pitts Todeswand gehört zu einem der ältesten Schausteller, inzwischen kann man die Vorführungen der Maschinen ausschließlich auf dem Münchner Oktoberfest bestaunen. Mehr über die vielen Fahrgeschäfte auf dem Oktoberfest in München, erfahren Sie hier.

Die Oide Wiesn

Die Oide Wiesn befindet sich auf dem Südteil der Theresienwiese hinter dem Riesenrad. Ursprünglich sollte sie nur zum 200. Jubiläum des Münchner Oktoberfestes stattfinden. Aufgrund des großen Erfolgs, wurde dann aber entschieden zumindest Teile der historischen Wiesn auf Dauer beizubehalten.
Neben dem historischen Festzelt im traditionellen Stil - welches als besonders familienfreundlich gilt – findet man hier ein unterhaltsames Kulturzelt sowie zahlreiche historische Karusselle. Für die urige bayrische Atmosphäre sorgen Musikkapellen, Schuhplattler und Goaslschnoitzer. Ein Besuch hierhin lohnt sich!

Tipps vom Hotel – Ihr entspannter Wiesnbesuch

Wann ist der beste Zeitpunkt um auf die Wiesn zu gehen?

Wenn Sie einfach nur gemütlich über das Münchner Oktoberfest schlendern möchten, empfehlen wir Ihnen unter der Woche auf die Wiesn zu gehen. An Wochenenden kann man sich hier vor lauter Wiesnbesuchern nur langsam durch die Menschenmengen drängen. Eine Ausnahme ist jedoch der letzte Wiesnsonntag, hier sind die meisten Wiesntouristen schon abgereist. Des weiteren empfiehlt es sich die Wiesn vormittags oder nachmittags zu besuchen, da abends die Gaudi bei den vielen alkoholisierten Gästen schnell vergehen kann!

Öffnungszeiten

  • Bierzelte: Am Eröffnungstag beginnt der Ausschank um 12:00 Uhr. Die Bierzelte sind Montag bis Freitag ab 10:00 Uhr geöffnet und schließen um 23:30, wobei der letzte Bierausschank um 22:30 stattfindet. An Samstagen und Sonntagen beginnt der Ausschank bereits um 9:00 Uhr. Ausnahmen stellen Käfer ́s Wiesnschänke und das Weinzelt dar - beide haben bis 1:00 Uhr geöffnet.
  • Schausteller: Sonntag bis Donnerstag öffnen sie von 10:00 – 23:30. Freitags und samstags sowie am Donnerstag den 1.Oktober herrscht von 10:00 – 24:00 Uhr Betrieb.
  • Verkaufsstände: Montag bis Donnerstag sind die Stände von 10:00 – 23:30 geöffnet, am Freitag den 2.Oktober bis 24:00 Uhr. An Samstagen öffnen die Stände von 9:00 – 24:00 Uhr und an Sonntagen von 9:00 – 23:30 Uhr.

Das sollten Sie lieber daheim lassen

Da auf der Wiesn viel geklaut wird, empfehlen wir Ihnen große Geldmengen, Kreditkarten und EC- Karten im Zimmertresor zu lassen.
Verzichten Sie auf die Mitnahme von Waffen, wie Messer o.ä. Zudem ist das Mitbringen von Glasflaschen auf dem Gelände untersagt.

Das sollten Sie nicht vergessen

Denken Sie daran, dass es immer wieder zu Übergriffen kommen kann oder man in einem Bierzelt manchmal nach dem Ausweis gefragt wird. Nehmen Sie also Ihren Personalausweis oder Führerschein unbedingt mit!

Für weitere Tipps und Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Telefon: +49 89 356 571 0